kooperativ 18white

Kooperativ sein heißt: gemeinsam, gemeinschaftlich, solidarisch, zusammen arbeiten und leben


Die Aufgaben, die an eine Schule des 21. Jahrhunderts gestellt werden, können nur durch kooperatives Handeln und Arbeiten statt durch „Einzelkämpfertum“ bewältigt werden. Und deshalb legt das BRG Petersgasse großen Wert auf effiziente Kooperation in verschiedensten Bereichen. Da ist zum einen die Schulpartner/innenschaft zu nennen, in der Eltern, Lehrer/innen und Schüler/innen in Form eines respektvollen Miteinanders kommunizieren, Probleme ansprechen (z.B: Peer-Mediation), einer Lösung zuführen und gemeinsame Projekte möglich machen; das alljährliche Sommerfest am Ende des Schuljahres ist dafür ein gelungenes Beispiel.
Zum anderen ist kooperatives Lehren (Kurse werden in Teamarbeit konzipiert und abgehalten, SCHWUNG – Module ebenso) und Lernen (in Gruppen, in Teams, mit Peer-Groups, in Form von Partnerklassen, in Kursen, in denen die Schülerinnen und Schüler viel Mitgestaltungsmöglichkeiten haben), ein wichtiges Unterrichtsprinzip an unserer Schule, ein Unterrichtsprinzip, welches jungen Menschen helfen soll zu kritischen, emanzipierten und verantwortungsbewussten Erwachsenen zu werden.
Und last but not least bildet einen wesentlichen Teil des kooperativen Arbeitens am BRG Petersgasse die Kooperation mit Institutionen, Vereinen und Expert/innen außerhalb der Schule:
Die Zusammenarbeit mit der TU Graz, dem Institut für Anglistik der Karl-Franzens-Universität (Project: Content and Language Integrated Learning), dem Institut für Klassische Philologie (Projekt GRaF) und mit vielen Theaterstätten von Graz seien hier im Besonderen genannt – all das trägt zu einer Qualitätssteigerung unseres Unterrichts bei und spiegelt sich in den Leistungen unserer Schülerinnen und Schüler wider.

AKTIVITÄTEN UND PROJEKTE

Kreatives

Es sind immer die einfachsten Ideen, die außergewöhnliche Erfolge haben. (Leo Tolstoi)

Sport

Man sollte Sport treiben, ohne vom Sport getrieben zu werden. (Gerhard Uhlenbruck)

Geisteswissenschaft

Das Leben verlangt gebieterisch eine Leitung durch den Gedanken. (Wilhelm Dilthey)

Soziales

Der Mensch lebt nicht voll, wenn er nur für sich lebt und sein Dasein bewahrt. (Berthold Auerbach)

RoboCup

Der Mensch ist das wichtigste und kostbarste Peripheriegerät eines Computers. (Unbekannt)

Naturwissenschaft

Die Naturwissenschaften braucht der Mensch zum Erkennen, den Glauben zum Handeln. (Max Planck)