Der vorletzte Freitagvormittag in diesem Schuljahr stand ganz im Zeichen des Friedens. In zahlreichen Fächern wurde dieses so wichtige Thema in den Mittelpunkt des Interesses gerückt, wobei die Zugangsweisen zum Teil sehr unterschiedlich waren. Es wurde gelesen, gezeichnet, diskutiert und auch auf der Bühne des Aulatheaters gab es tolle Präsentationen von Schüler:innen für Schüler:innen. Insgesamt ein sehr gelungener Schultag mit Tiefgang! Herzlichen Dank an alle, die dazu beigetragen haben!

Auf besonders positive Resonanz stieß die heurige Fastenaktion des BRG Petersgasse: Sie sollte Schülerinnen und Schüler, aber auch das gesamte Schulpersonal dazu anregen, auf das Auto zu verzichten und stattdessen auf den öffentlichen Verkehr umzusteigen, das Fahrrad zu benutzen oder den Schulweg auf den eigenen zwei Beinen zurückzulegen.
Im Foyer der Schule wurde dazu ein großes Plakat mit einem noch kahlen Baum aufgehängt. Für jeden Tag, an dem auf das Auto verzichtet wurde, konnte jede und jeder ein grünes Blatt auf den Baum kleben und ihn so frühlingshaft zum Strahlen bringen. Nach nicht einmal zwei Wochen war die grüne Blütenpracht des Baumes so überbordend, sodass ein zweites Plakat angefertigt werden musste. Auch dieses wurde von vielen fleißigen RadfahrerInnen, FußgängerInnen und Öffi-NutzerInnen reichlich beklebt.

 

Müll…. Er war überall. Wir haben Dinge gefunden, von welchen wir nicht erwartet hätten, sie am Straßenrand oder sogar auf dem Gehsteig zu finden. Getroffen haben wir uns als Erstes in unserer Klasse, wo wir Handschuhe, Müllsäcke sowie eine Karte, auf welcher unser Putzgebiet eingezeichnet war, bekommen haben. Ganz schön viel. Nun begaben wir uns zusammen mit den 3. Klässlern in Gruppen von 2-4 Personen auf den Weg. Zuerst an einer Baustelle vorbei, wo wir einiges an Sperrmüll auf der Straße verteilt gefunden haben.

Der Straße entlang sammelten wir fleißig weiter, von Zigarettenstummeln bis zu Dieselkanistern und Sonnenschirmen. Hinter einem Busch fanden wir sogar den halben Kleiderschrank von einem Herrn, in dem sich Schuhe, T-Shirts, Hemden und Hosen befanden. Sogar ein Fernseher und ein Bügelbrett standen einfach so am Straßenrand. Solche sperrigen Abfälle holten unsere Lehrer mit dem Auto ab und brachten sie zum Sammelpunkt vor der Schule. Um 11:15 Uhr gab es dann eine kurze Verschnaufpause beim Billa, wo jeder seine wohlverdiente Jause genoss. Danach ging es mit voller Energie und vollen Müllsäcken zurück zur Schule, wo sich schon ein erheblicher Haufen Müll und Dreck angesammelt hatten. Stinkend, müde und verdreckt ging es dann nach Hause unter die dringend benötigte Dusche. Wir hoffen damit die Stadt zu einem etwas saubereren Ort gemacht zu haben.

Schulkultur manifestiert sich stets auch darin, in welcher Weise man miteinander umgeht; ganz besonders dann, wenn man einander noch nicht kennt und allfällige sprachliche oder auch kulturelle Barrieren den Erstkontakt verkomplizieren. Dass die Schulgemeinschaft des BRG Petersgasse diesbezüglich sehr offen ist, zeigte sich in der vergangenen Woche einmal mehr.
Seit den letzten Tagen sind nämlich zwei Mädchen und zwei Burschen unterschiedlichen Alters aus der Ukraine in unserem Haus angekommen und sie wurden, wie beispielsweise Daniil in der 1C-Klasse, mit großer Herzlichkeit empfangen. Wir freuen uns sehr, dazu beitragen zu dürfen, diesen jungen Menschen möglichst rasch wieder eine positive Perspektive für ihre Zukunft zu geben!

 

AKTIVITÄTEN UND PROJEKTE

Soziales

Der Mensch lebt nicht voll, wenn er nur für sich lebt und sein Dasein bewahrt. (Berthold Auerbach)

Sport

Man sollte Sport treiben, ohne vom Sport getrieben zu werden. (Gerhard Uhlenbruck)

Naturwissenschaft

Die Naturwissenschaften braucht der Mensch zum Erkennen, den Glauben zum Handeln. (Max Planck)

RoboCup

Der Mensch ist das wichtigste und kostbarste Peripheriegerät eines Computers. (Unbekannt)

Geisteswissenschaft

Das Leben verlangt gebieterisch eine Leitung durch den Gedanken. (Wilhelm Dilthey)

Kreatives

Es sind immer die einfachsten Ideen, die außergewöhnliche Erfolge haben. (Leo Tolstoi)