Am 12.12.2017 haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Astronomiekurses eine Führung am Observatorium Lustbühel erhalten. Geleitet von Dipl.-Phys. Dr.rer.nat. Thorsten Ratzka wurden die Schülerinnen und Schüler über das vorhandene Instrumentarium und den Stellenwert des Observatoriums für das Astronomiestudium in Graz informiert. Höhepunkt war die Besichtigung des großen Spiegelteleskops in der Kuppel des Observatoriums samt detaillierter Beschreibung der einzelnen Komponenten. Insgesamt war es sehr aufschlussreich zu sehen, welche Möglichkeiten zur beobachtenden Astronomie in Graz vorhanden sind und wie sie z.B. von Studierenden der Physik auch genutzt werden können.

 
Bei der steirischen Wertung des CAD-Modellierwettbewerbs hat Lucas PRATTES (7A) den 1. Platz und Maximilian KLUG (7A) den 3. Platz in der Kategorie Sekundarstufe 2 - AHS-Oberstufe erreicht. Herzliche Gratulation!
 
Bilder der hervorragenden Arbeiten von Lucas und Maximilian:
 

Wusstet ihr, dass Pinguine Gruppenkuscheln mit Positionswechsel?

Wusstet ihr, dass ein Fischotter mehr Haare auf einem Quadratzentimeter hat, als ein Mensch am ganzen Kopf?        

Dies und vieles mehr erfuhren die Schüler/innen der 3.c Klasse heuer in einem fächerübergreifenden Modul  (Biologie & Physik)

Der experimentelle Physikunterricht fand heuer sein Einsatzgebiet in der Welt der Tiere. „Survival of the Fittest“ bzgl. der „Temperatur“ war der biologische Ansatzpunkt.

 

Beim schulinternen Wettbewerb vom 13. April wurden die besten 10 Teilnehmer des Juniorkurses „Mathematik Olympiade Unterstufe“ ermittelt. Diese 10 Teilnehmer konnten am 25. April bei der 49. Unterstufen Olympiade im BRG Korösi teilnehmen. Nach einem anstrengenden Wettkampfvormittag mit zwei verschiedenen Aufgabenteilen wurden bei der Siegerehrung Stefan Ulrich (4A) und Konstantin Eisenberger (3B) mit Anerkennungsurkunden ausgezeichnet. In die 3. Preiskategorie schafften es Tobias Mörth (4A), Robert Körbisch (4A) und Raphael Lenz (3B). Jan Kammersberger (4A) und Decker Kian (4B) erreichten 2. Preisränge. Martin Kepplinger (3B) schaffte es nicht nur in die 1. Preiskategorie, er erreichte den insgesamt 8. Rang und wurde bester 3. Klassler der Steiermark. Paul Wendl (4A) und Adrian Schlarb (4C) erreichten ebenfalls die 1. Preiskategorie und schafften es von 109 Teilnehmern und Teilnehmerinnen ex aequo auf den 3. Gesamtplatz und verpassten Platz 1 nur um 1 Punkt!

Gratulation an alle Teilnehmer!

Erstmals wurde heuer in Österreich der internationale Mathematik Teamwettbewerb „Bolyai“ durchgeführt. Von unserer Schule nahmen 7 Teams daran teil. Das Team mit Martin Kepplinger, Raphael Lenz, Konstantin Eisenberger und Emil Muhrer erreichte ebenso wie das Team mit Tobias Mörth, Christian Kroissenbrunner, Paul Wendl und Jan Kammersberger den hervorragenden 2. Platz in ihrer Altersstufe (von insgesamt 90 bzw. 66 teilnehmenden Teams aus ganz Österreich). Diese beiden Teams verpassten damit den Einzug ins Finale in Ungarn nur knapp. Das Team mit Anna Lenz, Philipp Strommer, Sebastian Pfeiler und Verena Fressner erreichte den 3. Platz und das Team mit Kian Decker, Auriane Freiinger, Iris Kreuzer und Robert Körbisch den 4. Platz und somit liegen auch sie noch in den Preisrängen!

Herzliche Gratulation an alle teilnehmenden Teams!

 

AKTIVITÄTEN UND PROJEKTE

Geisteswissenschaft

Das Leben verlangt gebieterisch eine Leitung durch den Gedanken. (Wilhelm Dilthey)

Kreatives

Es sind immer die einfachsten Ideen, die außergewöhnliche Erfolge haben. (Leo Tolstoi)

Soziales

Der Mensch lebt nicht voll, wenn er nur für sich lebt und sein Dasein bewahrt. (Berthold Auerbach)

Naturwissenschaft

Die Naturwissenschaften braucht der Mensch zum Erkennen, den Glauben zum Handeln. (Max Planck)

Sport

Man sollte Sport treiben, ohne vom Sport getrieben zu werden. (Gerhard Uhlenbruck)

RoboCup

Der Mensch ist das wichtigste und kostbarste Peripheriegerät eines Computers. (Unbekannt)